AIKIDO - Der sanfte Weg

Morihei Ueshiba, der Begründer des Aikido, entstammte einer alten Samurai-Familie und studierte anfangs des 20. Jahrhunderts mehrere der klassischen, japanischen Kampfkünste bei den besten Lehrern seiner Epoche. Auf dieses Studium verwandte es sehr viel Zeit und fast sein ganzes Vermögen. Es ist überliefert, dass er bei zahlreichen der damals noch üblichen Zweikämpfe zwischen großen Meistern als Sieger hervorging und ein angesehener Kämpfer war.

 

Während dieser Sturm-und-Drang-Zeit entwickelte sich in ihm die reife Erkenntnis, dass der Kampf gegen einen Angreifer, selbst wenn man den Sieg davonträgt, Aggressionen erzeugt und neue Angriffe mit anderen Mitteln, also letztlich eine Eskalation der Gewalt, provoziert (ein Gedanke, der in der heutigen Zeit unerwartete Aktualität besitzt). Eine Kampfkunst kann nur dann wertvoll sein, wenn sie eine Verminderung des Aggressionspotentials bewirkt. Das Ziel sollte dabei nicht die Zerstörung des Angreifers, sondern nur die Abwendung der unmittelbaren Gefahr sein.

Ueshiba entwickelte daraufhin auf dem Boden seines großen Wissens in dieser Materie eine eigenständige Disziplin, die er AIKIDO nannte (auf Deutsch: Der Weg der Harmonie). Dies ist ein System von ausgefeilten Techniken, die das Ziel verfolgen, die Angriffsenergie eines Gegners auf diesen selbst zurückzulenken. Das funktioniert ähnlich wie bei einer Schwingtür, die einem Stoß erst nachgibt, dann aber mit demselben Schwung zurückkommt. Je härter der Angriff, um so energiereicher und schmerzhafter die Abwehr: das Prinzip der Verhältnismäßigkeit der Mittel ist so auf ideale Weise gewahrt.

Die hierbei geübten Verhaltensweisen und die daraus gewonnen Erkenntnisse lassen sich für den Fortgeschrittenen mühelos auf die vor allem verbal geführten Auseinandersetzungen des täglichen Lebens übertragen, sei es nun im beruflichen oder im privaten Bereich. Wenn Sie mit diesen friedlichen Gedanken aus eigener Überzeugung übereinstimmen, dann finden sie hier den für Sie idealen Sport.

Nächste Termine

25 März
Osterferien
Datum 25.03.2024 10:00 - 05.04.2024 11:00
20 Mai
Pfingstferien
20.05.2024 11:00 - 31.05.2024 12:00
20 Juli
Vereinsgrillen
20.07.2024 15:00 - 19:00